Kanban, Supermarktprinzip, Verbrauchssteuerung

Kanban, Supermarktprinzip, Verbrauchssteuerung

In der Versorgung von Produktionslinien haben sich das Supermarktprinzip und eine Verbrauchssteuerung über Kanban bewährt. Kanban bedeutet „Signal“ und steuert die Nachbeschaffung oder die Nachproduktion von Material auf geringstmöglichen Niveau.

Da der tatsächliche Verbrauch den Nachschub anstösst, kann niemals mehr Material als vordefiniert im System vorhanden sein.

Das Supermarkprinzip ermöglicht eine hohe Anzahl von Materialien aus einem Supermarkt mit geringstmöglichen Laufwegen des Mitarbeiters an die Montagelinie zu bringen.